Aktuelles

Qnamic Logo

Erfolgreiche ISO-Zertifizierung der MEV - auch durch Unterstützung von RailOpt!

Die MEV Schweiz AG gibt bekannt, dass sie nach ISO und OHSAS Normen zertifiziert ist. Für das Unternehmen ist das ein wichtiger Schritt, um wachsenden Anforderungen und sich ändernden Märkten gerecht zu werden. Der Einsatz des fortschrittlichsten Ressourcenmanagementsystems der Bahnwelt hat die MEV bei ihrem Unterfangen unterstützt:

„Ein wichtiger Bestandteil unserer erfolgreichen ISO-Zertifizierung ist unter Anderem die Abdeckung sämtlicher Personaleinsatzplanungs und -dispositionsprozesse durch das Softwareprodukt RailOpt der Schweizer Firma Qnamic AG. Vor Allem die umfangreiche Unterstützung bei der Einhaltung von Arbeitszeitregeln und Personal-Kenntnissen (wie bspw. Arbeitszeitgesetze, sowie Fahrzeug und Streckenkenntnissen) garantiert eine hohe Qualität unserer Personaleinsatzplanung.“ - Tommaso Di Benedetto, CEO, MEV Schweiz AG

Die Qnamic AG gratuliert der MEV Schweiz AG zu den gelungenen Zertifizierungen und wünscht weiterhin erfolgreiche und sichere Geschäfte!

National Express Rail GmbH: Erfolgreicher Start

Wenn Firmen des öffentlichen Verkehrs in neue Regionen expandieren, werden sie mit einigen Herausforderungen konfrontiert. Die Erschliessung neuer Regionen bedarf der Gründung einer lokalen Firma bevor der Betrieb beginnen kann. Im öffentlichen Verkehr, wo das Vergabeverfahren für Netze Monate oder gar Jahre dauern kann, stellt dies einen ernstzunehmenden Sachverhalt dar: Es entstehen laufende Kosten und ein Zugzwang zu Investitionen unter dem Risiko,unter Umständen kein Geschäft zu erlangen.

Vor kurzem entschied National Express, ein internationaler Dienstleister im öffentlichen Verkehr, in Deutschland tätig zu werden. Nach Bezug des örtlichen Sitzes brauchte die National Express Rail GmbH ein System, dass sie bei Ausschreibungen mit Szenarien- und Dienstplanung unterstützen würde; allerdings sollten Investitionen, besonders in dieser Phase, möglichst gering gehalten werden, bis ein laufendes Netz gewonnen wurde. Durch gründliche Evaluierung fanden die Mitarbeiter von National Express das Beste aus beiden Welten: Die modulare Software RailOpt bietet Benutzern eine breite Palette an Funktionalität, von der ausschliesslichen Langfrist- und Szenarienplanung bis hin zur kompletten und integrierten Planung und Disposition inkl. Verrechnungsvorbereitung für Rollmaterial und Personal – in einem System. Die Schweizer Qnamic AG hat vor kurzem ein "Software as a Service" Modell vorgestellt, dass es Kunden ermöglicht, die Nutzung der Software mit flexiblen Laufzeiten anzufordern.

Dieses Modell hat es den Mitarbeitern der National Express erlaubt, mehrere Ziele zu erreichen: Zum einen konnten Sie ein System beschaffen, dass die aktuellen und zukünftigen Anforderungen Ihres Unternehmens unterstützt. Zum Anderen konnten Sie grosse Investitionen vermeiden, beispielsweise solche für Software Lizenzen oder Computer Hardware. So konnte National Express flexibel bleiben und sich auf andere Prioritäten fokussieren - und zwar solche, die direkte positive Auswirkungen auf das Geschäft haben. "Durch den einzigartigen, simultane Planungsansatz in RailOpt können wir sehr effizient unterschiedliche Ressourceneinsatz-Szenarien erstellen und vergleichen.", sagt Marc-Andreas Heinisch, Leiter Betrieb bei National Express Rail GmbH und mit langjähriger Erfahrung in der Eisenbahn-Ressourcenplanung, "Durch das innovative Nutzungsmodell können wir uns auf unsere Arbeit konzentrieren und müssen nicht ein grosses initiales Budget einsetzen."

Qnamic an der InnoTrans 2012. Evolution. Kunst. Integration

Papier ist eine der ältesten, wichtigsten und einflussreichsten Technologien der Menschheit. Von der Möglichkeit, Daten festzuhalten bis zum Austausch von Informationen – Papier hat die Welt darin unterstützt, eine hochentwickelte Einheit zu werden. Auch hat es die Menschheit es sich damit ermöglicht, ihre Methoden zum heutigen Stand zu entwickeln und zu verbessern.

Tatsächlich ist das Papier zu einem festen Bestandteil im täglichen Leben des Menschen geworden. Somit ist es bis heute schlicht unmöglich, völlig papierlos zu arbeiten. Aber ein Wandel ist in Sicht: Sei es bei Verwendung der modernen Kommunikation, als Arbeitsmittel oder einfach zur Unterhaltung – der Computer hat begonnen, das Papier zu ersetzen. Nichtsdestotrotz sind aber auch noch heute einige Bereiche bei der Einsatzplanung, Diagrammerstellung oder anderen Ressourcenmanagement Prozessen auf Papier angewiesen. Andere Prozesse haben bereits begonnen, Software als Unterstützung bei den einzelnen Prozessen zu nutzen – benötigen das Papier aber immer noch als Zwischen- oder Sicherheitslösung. Nur eine Handvoll Eisenbahnunternehmen kann sicher behaupten, dass sie auch nur ansatzweise aus der Ära des Papiers herausgewachsen sind.

Evolution ist Teil des Geschäfts, wie es auch Teil der Menschheit ist: Aus alt wird neu – die bessere Lösung ist des guten Feind. Es ist nur eine Frage der Zeit bis das Papier, als ein Arbeitsmittel, ganzheitlich ersetzt ist und die Ära des Papiers endgültig der Vergangenheit angehört. In gewissem Sinne hat sich das Papier entwickelt und entfaltet: Vom wichtigsten Arbeitsmittel der Menschheit zu einer Quelle für Kunst und Ausdruck.

Auf der InnoTrans 2012 möchte Qnamic Sie einladen, Zeuge der Evolution zu werden. Vom Geschäft. Vom Unternehmen. Vom Papier. Alles wurde in ein einziges Konzept integriert.

Seit der ersten Teilnahme von Qnamic an der InnoTrans war ihr Auftreten immer ein Highlight. Der Mix aus unserem Unternehmen, Gemütlichkeit, Gastfreundschaft und Kunst hat unsere Stände immer zum Gesprächsthema der Messe gemacht. Nun ist es an der Zeit, das Konzept zur nächsten Stufe zu befördern. Unsere Galerie, durchgeführt in Kooperation mit dem Künstler Papertown, befindet sich in der Halle 2.1, Stand Nr. 133. Es wird eine offene Bar verfügbar sein, sowie ein beschaulicher Bereich zum Nachdenken oder Diskutieren, Vernetzen und Entspannen.

Wir freuen uns darauf, mit Ihnen diese Erfahrung zu teilen.

Das war Qnamic bei der InnoTrans 2012

Die InnoTrans 2012 war ein grosser Erfolg - für Besucher, Aussteller, Sprecher und natürlich für Qnamic. Der innovative Stand zog viele Besucher aus aller Welt an, die an Planungssystemen für Personal oder Fahrzeuge interessiert waren.

Besonders Deutsche Besucher waren an Qnamics neuem Angebot interessiert: Das nun auch für Deutschland standardisierte RailOpt kann ohne Erweiterungen direkt von EVUs in diesem Raum genutzt werden, inkludiert sind dafür notwendige Funktionalität und Schnittstellen. Auch Bahnunternehmen, welche neue Verkehre gewinnen wollen, waren interessiert an Qnamics neuem Angebot für Unterstützung im Rahmen von Ausschreibungen des öffentlichen Verkehrs.

Da besonders auffallend, zog auch der Stand selbst das Interesse vieler Besucher auf sich. Die Kunstgalerie, die in Zusammenarbeit mit PaperTown erstellt wurde, gab Besuchern eine Abwechslung von den redundant messe-typischen Ausstellerständen. Einige Bilder der Messe können Sie hier finden

Presseartikel: Erfolgreicher Einsatz des integrierten Planungssystems RailOpt: Keolis Deutschland ist seiner Zeit voraus

Artikel aus der Fachzeitschrift Nahverkehrs-praxis, Ausgabe 7/8-2012, Seite 14ff:
www.nahverkehrspraxis.de

Keolis Deutschland ist seiner Zeit voraus – erfolgreicher Einsatz des integrierten Planungssystems RailOpt

Erstes deutsches EVU mit hochmodernem Planungstool unterwegs

Mit der fortschreitenden Liberalisierung im Bahnmarkt steigt das Verlangen der Verkehrsunternehmen, ihre Operation wirtschaftlich, transparent und vor allem sicher zu gestalten. Die Keolis Deutschland GmbH & Co. KG, in Nordrhein-Westfalen mit der Marke eurobahn unterwegs, geht nun einen grossen Schritt in diese Richtung – und präsentiert sich mit der Einführung von Produkten der Schweizerischen Qnamic AG als innovatives Unternehmen in der Deutschen Bahnindustrie.

Nach einer Vorbereitungszeit von 8 Monaten ist das Planungssystem RailOpt des Schweizer Herstellers Qnamic erstmals in Deutschland in einem Eisenbahnverkehrsunternehmen in den Einsatz gegangen. Die Qnamic AG, mit Sitz in Hägendorf, entwickelt Planungs- und Produktionssoftware-Lösungen für Verkehrsunternehmen. Simultan, integriert und komplett – das ist der Ansatz von Qnamics Software Produkten, die Effizienz und Transparenz zu Bahnbetrieben in Europa gebracht haben.

Seit dem 1. März 2012 wird das Planungssystem RailOpt vom Betreiber Keolis Deutschland eingesetzt, um die Planung und die operative Disposition von Personal und Fahrzeugen sowie die Abrechnung gegenüber den Aufgabenträgern und dem eingesetzten Personal durchzuführen. Damit hat Keolis das modernste derzeit auf dem Markt eingesetzte Tool im Einsatz.

Dank der RailOpt Software erübrigt sich die Doppelerfassung von Daten, wie auch die aufwändige manuelle Planung mit ausufernden Verrechnungsleistungen und Kosten. RailOpt verringert den hohen Aufwand zur Weiterverarbeitung der Daten. Probleme wie eine limitierte Vernetzung mit Drittsystemen (z.B. SAP, Paisy), fehlende detaillierte und rechtzeitig verfügbare Information sowie deren Kommunikation, keine ganzheitlichen Lösungen (nur Punktlösungen), keine flexiblen IT-Lösungen mit erweiterbarer Architektur sind nun durch das Planungssystem RailOpt gelöst.

Zielsetzung – was wollte Keolis mit dem neuen Planungssystem RailOpt erreichen?
Mit dem Einsatz von RailOpt hat sich Keolis zum Ziel gesetzt, die Betriebsplanung zu professionalisieren. Schnittstellen bei der Disposition und Abrechnung sollten reduziert werden und der manuelle Bearbeitungsaufwand wegfallen, wodurch sich potentielle Fehlerquellen automatisch eliminieren. Die Verlagerung von Arbeitsinhalten sollte dabei auch personell aufwandsneutral erfolgen. Keolis wollte eine Generierung von KPI zur Unterstützung der wirtschaftlichen wie operativen Unternehmenssteuerung, sowie eine konsistente Datenverarbeitung mit nur einer Software.

Evaluierung zeigt – Qnamic ist der richtige Hersteller
Dass Keolis sich für RailOpt entschied, ist kein Zufall; es wurde ein Auswahlprozess mit allen namhaften Herstellern auf dem deutschen Markt durchgeführt, dabei hat sich ganz klar herausgestellt: RailOpt ist das einzige integrierte System für den gesamten Prozess bei Eisenbahnverkehrsunternehmen. RailOpt ist ein einzigartiges bahnorientiertes end-to-end Planungs- und Produktionssystem, das alle Herausforderungen eines modernen Bahnunternehmens abdeckt. Früher war die Planung dezentral mit planabhängigen Speziallösungen, wodurch es keine Einheitlichkeit und nur geringe Zugriffsmöglichkeiten gab, ausserdem ist dank RailOpt nun die Werkstatt besser integriert und die Lohnverrechnung sowie der Bestellprozess verlaufen automatisiert. Ein weiterer Vorteil ist die Anbindung zum Trassenportal DB Netz.

Qualifikationsmanagement & simultane Planung
RailOpt deckt alle unternehmensspezifischen Regeln und Vorschriften (z.B. Arbeitszeitregeln, Qualifikationen etc.) betreffend Rollmaterial, Personal und Prozess ab. Bisher wurden bei der eurobahn die Qualifikationen netzabhängig erfasst – mit dem latenten Risiko des Vergessens von Qualifikationen und Terminen. Qnamic bietet mit RailOpt ein übersichtliches Qualifikationsmanagement an. Fahrzeugqualifikationen, Streckenkenntnisse und die medizinische Tauglichkeit sind darin ersichtlich. Mit RailOpt hat der Planer eine simultane Sicht auf alle beteiligten Ressourcen. Auf der Basis von Zügen können Personal- und Fahrzeugleistungen erzeugt und den entsprechenden Ressourcen zugeordnet werden.

Keolis kann die Planungen für Ausschreibungen nach dem Zuschlag sofort für die Produktion verwenden und das Tool bereits bei der Angebotserstellung einsetzen.

Erfahrungen und Details während der Umsetzung
On-Time, Budget, Quality – dies konnte Keolis bereits während der Umsetzung feststellen. „Wir sind sehr zufrieden mit der Implementierung des Programms. Ich habe nicht viele IT-Projekte erlebt, die so zeit- und budgetkonform umgesetzt wurden. Neben der internen Projektleitung ist dies im Wesentlichen ein Verdienst der Mitarbeiter von Qnamic, die uns umfassend und kompetent betreut haben“, so Thomas Görtzen, Leiter des operativen Geschäfts von Keolis Deutschland. Ein wichtiger Aspekt; die gesamte Einführung wurde in der entscheidenden Phase neben dem Tagesgeschäft durchgeführt. „In einem Unternehmen unserer Grösse müssen viele Dinge parallel zum Tagesgeschäft erfolgen, so auch die entscheidende Einführungsphase einer neuen Software wie RailOpt. Nur eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Lieferanten bildet hierfür die geeignete Basis“, so Michael Lange, Projektleiter.

„RailOpt hat bislang allen unseren Erwartungen entsprochen – wir sind sicher, dass dies auch weiterhin der Fall sein wird“, so Thomas Görtzen. Die RailOpt Produkte zeigen nicht nur den Weg in die Zukunft – unter Betrachtung ihrer sofortigen Nützlichkeit und der Einfachheit der Implementierung bietet die Software einen Return On Investment gleich nach Beginn der produktiven Nutzung. Der Betriebsratsvorsitzende Jürgen Kuberski erklärt: „Die Einführung eines so umfassenden Systems erfordert neben der technischen Implementierung auch die Anpassung von Prozessabläufen. Diese müssen den Mitarbeitern umfassend vermittelt werde, um die Akzeptanz auf allen Ebenen sicherzustellen.“

Bidirektionale Kommunikation per Web-Applikation
In einem nächsten Schritt wird Keolis webbasierte Kommunikationsmodule von RailOpt einsetzen – RailOpt WEB. Die Datenübertragung und –bereitstellung erfolgt über das Internet und die Information kann überall per Web-Browser – auch mit mobilem Endgerät – abgerufen werden. RailOpt WEB besteht aus folgenden Modulen: Personal Reporting System, Abwesenheitsverwaltung, Ferienplaner, Zeitverrechnung. Mit RailOpt WEB kann das Personal direkt mit dem Planer kommunizieren, um beispielsweise seine Wunscharbeitszeiten oder Ferien zu übermitteln.

Mit RailOpt nicht nur beim Planen flexibel, sondern bereits bei der Anschaffung
Qnamic bietet ihre Software in verschiedenen Modellen an und ist daher für kleine wie auch für grosse Unternehmen geeignet. Es stehen drei Lizenzmodelle zur Verfügung, die einen zeitnahen und komfortablen Einsatz des Ressourcen-Management-Systems unterstützen: Kauf, Miete, Software as a Service (SaaS). SaaS ist die einfachste, bequemste und schnellste Variante, wie die RailOpt-Suite in einem Unternehmen eingesetzt werden kann. Die Installation, der Betrieb und die Datenhaltung liegt vollständig in der Verantwortung von Qnamic.

Für Qnamic gilt es jetzt, mit der Referenz Keolis neue Kunden im deutschen Markt zu gewinnen. „Wir sind erfreut, ein internationales Unternehmen wie Keolis als unseren ersten deutschen Kunden gewonnen zu haben. Qnamic ist sich sicher, mit dieser universell einsetzbaren Lösung nun viele weitere deutsche Unternehmen überzeugen zu können“, so Dirk Pfeiffer, Geschäftsführer von Qnamic.
Für Keolis Deutschland wiederum ist es für die weitere Expansion im Ausschreibungsmarkt eine zwingende Voraussetzung, dass man mit einem Standardtool die Betriebs- und Personalplanung neuer Projekte einfach und schnell durchführen kann und so Ausschreibungs-Angebote quasi im Fliessbandverfahren durchführen kann.